Altmaerkisch-plattdeutschen Mundart

Altm228rkischplattdeutschen Mundart

Altmaerkisch-plattdeutschen Mundart
Verfasser: Johann Friedrich Daniell
Seitenzahl: 317
Format: pdf
Grösse: 24 Mb
Sprache: Deutsch
Qualität:normal

Als mir vor länger als einem halben Jahrhundert Richey ldioticon Hamburgense und später das Bremische Wörterbuch in die Hände fielen, merkte ich einzelne Wörter und Redensarten, wodurch das Plattdeutsche der Altmark von dem in Hamburg und Bremen abwich, an. Mit der Zeit mehrten sich diese Notizen, besonders als mehrere meiner Schiller am verschiedenen Theilen der Altmark Beiträge lieferten. Nach meinem Rücktritt in den Ruhestand fing ich an, das Material zu sichten. Nach und nach reifte der Entschluss, das Gesammelte zusammen zu stellen und zu ergänzen. So entstand das Wörterbuch der altmärkisch-plattdeutschen Mundart. Der Gedanke, es dem Druck zu übergeben, lag doch fern. Nachdem jedoch einige Freunde, denen die Handschrift zu Gesichte gekommen war, den Wunsch aussprachen, es durch den Druck allgemeiner zugänglich zumachen; als sich ferner im Norden des alten Sachsenlandes nach Claus Groth’s Vorgang ein allgemeines Bestreben entwickelte, den reichen Schatz des Plattdeutschen durch Veröffentlichung von Dichtungen und Erzählungen in gebundener und ungebundener Rede der Vergessenheit zu entreissen, ward ich geneigt, dem Wunsch meiner Freunde Gehör zu geben. Entscheidend ward das Urtheä unsers Heroen Jacob Grimm, (dem von einem Beförderer des Werks das Manuscript mitgetheilt war), dass das Wörterbuch des Druckes würdig sei.


Leave a Comment

Translate »